An diesem Spieltag stand das Heimspiel der 1. Frauenmannschaft gegen den TSV Stadtroda an. Was dem LSV im Hinspiel leider den Sieg gekostet hat, konnten die Frauen dieses Mal als Vorteil sehen. Mit einer vollen Bank und,bis in die Haarspitzen motivierten Spielerinnen, erfolgte am Samstag, 15 Uhr der Anpfiff in der Wieratalhalle.

Schon in den ersten Minuten glänzten die LSV Damen mit ihrer Defensivleistung und gingen früh in der Partie in Führung. Das Ziel, die Abwehr zu stärken und wenig Gegentore zu kassieren, hat sich in diesem Spiel erfolgreich in die Tat umsetzen lassen. In der 10. Minute führte der LSV bereits mit 8:0. Die Stadtrodaer Frauen taten sich schwer mit der gut organisierten LSV-Abwehr, aus welcher unsere Damen immer wieder sehenswert Konter ergriffen und zu einfachen Toren kamen.  Im Angriff war dieses Mal mehr Bewegung und Dynamik zu erkennen, sodass jede Spielerin mindestens ein Tor erzielte. Der wohl einzige Kritkitpunkt an diesem Tag sollte die 7 Meter-Ausbeute sein. Keiner der Strafwürfe fand den Weg in das gegnerische Tor. Letztendlich gewannen die Ziegelheimer Frauen die Partie mit 31:10

Man hat gemerkt, dass die Mannschaft einen enormen Sprung nach vorn gemacht hat und man immer mehr zusammenfindet. Man spielt sich mehr und mehr ein und ist auch für das nächste Spiel gewappnet, denn dann heißt es an, den Erfolg anknüpfen und die nächsten 2 Punkte holen.

Luisa Krause

 

Hohlfeld, Kirmse, Krimse (4), Herziger (4), Hohlfeld (0), Neyer (3), Andersch (1), Lucht (2), Wagner (5), Krause (2), Golan (5),  Kipping (5)